Aus­rich­tung von anti­ken Häu­sern der Israe­li­ten wäh­rend der Eisen­zeit

Avra­ham Faust, Pro­fess­sor für Archäo­lo­gie an der Bar-Ilan Uni­ver­si­ty in Tel Aviv (Isra­el), stell­te fol­gen­des Mus­ter fest: vie­le der Häu­ser und Wohn­bau­ten, die von den Israe­li­ten wäh­rend der Eisen­zeit in Isra­el und Judäa erbaut wor­den sind, wei­sen einen domi­nan­te Aus­rich­tung gegen Osten aus. Gibt es ein Grund für die­se auf­fäl­li­ge Bau­wei­se?

Wei­ter­le­sen